BERLIN: EIGENHEIM Edition #4 – Bauhaus100

Eröffnung 22.05. – 24.05.2020 von 14 bis 22 Uhr / nach Anmeldung 30 Künstler / 1 Editionsbox / leinengebunden im Format A3 / Auflage 12

WEIMAR: Mono – Malerei und Zeichnung von Enrico Freitag

Eine Ausstellung in zwei Teilen – Kunsthalle Harry Graf Kessler und Eigenheim Weimar Eröffnung 07.02.2020 um 17 Uhr / Dauer 08.02. – 20.03.2020

WEIMAR: Öffnungszeiten

seit 2016 befindet sich EIGENHEIM Weimar im Gärtnerhaus des Weimarhallenparks Offen: Do. – Sa. von 16 – 19 Uhr und immer nach Vereinbarung

BERLIN: Öffnungszeiten

EIGENHEIM Berlin / Kantstraße 28 in 10623 Berlin-Charlottenburg Offen: Di. – Sa. von 12 - 19 Uhr und gern nach Vereinbarung

Eigenheim Weimar


04.05. – 31.05.2020 (verlängert)
MONO – Malerei und Zeichnung von Enrico Freitag
Teil 1: Kunsthalle Harry Graf Kessler 

Teil 2 EIGENHEIM Weimar

 

Mono - Malerei und Zeichnung von Enrico Freitag – Doppelsolo


Wir freuen uns sehr die Galerieräume in Weimar und Berlin mit veränderten Öffnungszeiten wieder öffnen zu dürfen! Hier finden Sie weitere Informationen zu den veränderten Öffnungszeiten und den verlängerten Ausstellungszeiträumen.

Um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu gewährleisten, bitten wir Sie auf folgende Regelungen bei einem Galeriebesuch zu achten:

- Bitte halten Sie den üblichen Mindestabstand von 1,5 m ein.
- In Weimar und Berlin herrscht Maskenpflicht.
- Es dürfen sich maximal 5 Besucher/innen gleichzeitig in der Galerie aufhalten.
Gern können Sie vorab einen Termin mit uns vereinbaren – Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gleich zwei umfangreiche Einzelausstellungen von Enrico Freitag können nun in Weimar wieder besucht werden. Der erste Teil findet in der ehrwürdigen Kunsthalle Harry Graf Kessler statt und der zweite Teil kann in unmittelbarer Nähe bei EIGENHEIM Weimar besichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Teil 1 KUNSTHALLE Harry Graf Kessler
Goetheplatz 9b, 99423 Weimar
Dauer: 08.02. – 26.04.2020
Öffnungszeiten: Di. – So. von 10 – 17 Uhr
Veranstalter: Kulturdirektion Weimar

Teil 2 EIGENHEIM Weimar
Asbachstraße 1, 99423 Weimar
Dauer: 08.02. – 20.03.2020
Öffnungszeiten: Do. – Sa. von 16 – 19 Uhr

Enrico Freitag reflektiert in seiner Malerei, Zeichnung und Grafik grundlegende und gegenwärtige Aspekte menschlicher Zivilisation. In anthologischen Serien widmet er sich dabei unterschiedlichen Phänomenen gesellschaftsrelevanter Themen und nach und nach entsteht so ein komplexer Zusammenhang zwischen den verschiedenen Werkgruppen des Künstlers.

Ein gedanklicher Ausgangspunkt und zugleich wiederkehrendes Motiv, welches sich ebenso als sinnstiftend für die weiteren Sujets des Künstlers erweist, kann in der Serie mit dem Titel LabOra gesehen werden. Mit diesem Titel, einer dem Benediktinerorden entlehnten Phrase Ora et Labora (Bete und Arbeite), führt uns der Künstler in eine Welt der Arbeit, die ebenso durch eine fast kontemplative Aura geprägt und doch tief in eine aktive fordistische Dystopie der Massenproduktion eintauchen läßt. Dabei wird Arbeit vom Künstler weder heroisiert noch kritisiert, sondern neutral und als logischer Bestandteil von Zivilisation und Gesellschaft betrachtet.

In einer Art autopoietischen Entwicklung dieser Grundidee folgen Serien wie The Poisoning, welcher ein folgenschweres Industriedesaster in den 50er Jahren in Japan zugrunde liegt. Oder Fresh Kills, welches sich in seiner Doppeldeutigkeit einerseits auf die gleichnamige, seinerzeit weltweit größte Mülldeponie am Rande New Yorks bezieht, andererseits fast schon ironisch die Brücke schlägt, zwischen dem factory-fresh, dem Verlangen unserer Konsumgesellschaft nach fabrikneuer Ware, und dem flüchtigen Moment des Habens einer dem Überfluß huldigenden Wegwerfgesellschaft.

 

weitere Ausstellungen - der Künstler der Galerie

ENRICO FREITAG – MONO
verlängert bis 31.Mai 2020 
Kunsthalle Harry Graf Kessler,
Goethplatz 9b, 99423 Weimar, Deutschland
Öffnungszeiten Di.- So. 10 bis 17 Uhr


STEFAN SCHIEK – looking up – Ausstellung zum Stipendium des Landes Thüringen 2019
22.03. – 31.05.2020
Galerie Waidspeicher / Kunstmuseen Erfurt
Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt
Die Ausstellung kann nach Voranmeldung besucht werden – E-Mail bitte an team@galerie-eigenheim.de / Nach Bekanntgabe zur Wiedereröffnung der Kunstmuseen in Erfurt informieren sie sich bitte unter https://kunstmuseen.erfurt.de/km/de/service/aktuelles/ausstellungen/2020/135042.html

LARS WILD - toxoplasma gondii – Kunstverein Gera
verlängert bis 31.05.2020
Kunstverein Gera e.V. , Markt 8/9 , 07545 Gera
die Ausstellung kann nach Voranmeldung besucht werden – E-Mail bitte an team@galerie-eigenheim.de

KONSTANTIN BAYER
25.05. – 04.10.2020 – Echt und Falsch, Skulpturen-Triennale Bingen
Hafenstraße 43, 55411 Bingen am Rhein
Die Triennale wird zum Termin unter bestimmten Hygienevorschriften stattfinden. Die Skulpturen sollen nun in der ersten Maihälfte aufgebaut werden – Interessierte können den Aufbau live über Facebook bzw. Instagram mitverfolgen – mehr unter www.skulpturen-bingen.de

MORITZ WEHRMANN
26.05. – 07.06.2020Fantômes / Museé de Saint-Brieuc / Art Rock Festival

 

Eigenheim Berlin


22.05. – 11.07.2020
EIGENHEIM Edition #4 – Bauhaus 100

24.07. – 22.08.2020
Malerei, Zeichnung und Objekt – Stefan Schiek in Solo

 

EIGENHEIM Edition #4 – Bauhaus100


EIGENHEIM Berlin / ab dem 26.05.2020 Di. – Sa. von 14 bis 19 Uhr. Nutzen Sie gern dieses Buchungssystem, um ihren Ausstellungsbesuch bei uns zu planen oder kommen Sie uns in der Kantstraße besuchen. Zur Zeit dürfen sich 7 Personen gleichzeitig in der Galerie aufhalten oder besuchen Sie den 360* Rundgang durch die Ausstellung auf Art@Berlin / Ort EIGENHEIM Berlin, Kantstraße 28, 10623 Berlin


Künstler_innen: Adam Noack, addenda architects, Antje Hanebeck, Benedikt Braun, Christoph Blankenburg, Daniel T. Braun, Das Totale Tanz Theater 360, Elfi Fröhlich, Enrico Freitag, Frederik Foert, Gökçen Dilek Acay, Heike Hanada, José Taborda, Katrin Steiger, Konstantin Bayer, Lars Wild, Liz Bachhuber, Lucy Raven, Marc Jung, Mindaugas Gapševičius, Nina Röder, Norbert Hinterberger, NTSfeat. IOver feat.OW, Robert Wilson, Thomas Hawranke, Tilo Schulz, Timm Ulrichs, Timo Herbst, Uli Aigner, Ursula Sax

Wir freuen uns Sie hiermit zu einem diesjährigen Höhepunkt von EIGENHEIM Weimar/Berlin einzuladen. Die 4. Edition von EIGENHEIM Weimar/Berlin ist eine umfangreiche und authentische Reflektion des letztjährigen Jubiläums 100 Jahre Bauhaus. Wir haben es geschafft die wichtigsten Protagonisten und umfangreichsten Produktionen zusammen zu tragen. Lassen Sie sich von der umfangreichen Teilnehmerliste beeindrucken und seinen Sie unser Gast.

Ein Jahr nach dem großen Jubiläum 100 Jahre Bauhaus möchte EIGENHEIM Weimar/Berlin zurückblicken, recherchierte im kompletten Programm des Bauhaus Verbundes und entwickelte eine Edition, welche die Internationalität und die Vielfalt der künstlerischen Positionen im Rahmen des Jubiläums zusammen führt. Ziel war es, ein Zeitdokument zu schaffen, das über das Jubiläum hinaus wirkt und gleichzeitig einen Diskurs initiiert, der sich mit gesellschaftlichen und ästhetischen Fragen der Gegenwart auseinandersetzt.

Entstanden ist dabei die vierte Edition von EIGENHEIM Weimar/Berlin – eine Zusammenstellung bestehend aus den Beiträgen von 30 Teilnehmern, zusammengetragen in einer leinengebundenen Editionsbox, im Format A3 und in einer Auflage von 12 Stück. Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Installation, Objekt, Klang, Tanz, Theater sowie Neue Medien - kaum ein künstlerisches Ausdrucksmittel fehlt. Beteiligt sind dabei sowohl international renomierte als auch junge aufstrebende Künstler_innen. Die Ausstellung bei EIGENHEIM Berlin stellt den Auftakt zu einer Serie von Ausstellungen zu dieser Edition dar. Informationen zu den einzelnen Beiträgen finden Sie hier.

weiterlesen...