BERLIN: Spectrum 3 / kleben, scheiden, bohren, sägen / Collage

Die große Jahresendausstellung mit 29 Künstlern zum Thema Materialcollage Eröffnung am 24.11. um 19 Uhr / Dauer 24.11. – 21.12.2017

WEIMAR: Michal Schmidt und Martin Fink - im Dialog

Eröffnung: 09.12. um 19 Uhr / Dauer: 09.12. – 27.01.2018

Katalogveröffentlichung - 10 Jahre Galerie Eigenheim

Es ist geschafft! Eine umfangreiche Publikation zum Jubiläum (400 S. farbig, A4, Aufl.75, 45€) Bestellungen werden unter team@galerie-eigenheim.de angenommen.

WEIMAR: Die Galerie Eigenheim ist in neue Räume gezogen

Seit Juni 2016 befindet sich die Galerie Eigenheim im Gärtnerhaus des Weimarhallenparks Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Weimar

ÖFFNUNGSZEITEN

WEIMAR (Gärtnerhaus des Weimarhallenparks) Do. bis Sa. 16 – 19 Uhr und immer nach Vereinbarung BERLIN (Linienstrasse 130) Dienstag - Samstag 12 bis 18 Uhr und immer nach Vereinbarung

Galerie Eigenheim Weimar


09.12.2017 – 27.01.2018
MICHAL SCHMIDT UND MARTIN FINK im Dialog
Malerei, Zeichnung, Objekt und Installation

02.02.2018 – 30.04.2018
I REMEMBER YOU WELL – Adam Noack lädt ein
mit Adam Noack, Tom Ackermann, Philipp Kummer, Anna Bittersohl, Anthony Palocci u.a.

 

Michal Schmidt und Martin Fink - im Dialog


Eröffnung 09.12.2017 um 19 Uhr

Dauer 09.12. – 27.01.2018 


Hiermit laden wir herzlich, zur Ausstellung Michal Schmidt und Martin Fink im Dialog, in die Galerie Eigenheim Weimar, ein. Die beiden Stipendiaten des Freistaates Thüringen, aus dem Jahr 2016, verbindet seitdem eine enge Künstlerfreundschaft in dessen Rahmen im Verlauf des letzten Jahres neue Arbeiten in den Bereichen Malerei, Zeichnung, Objekt und Installation entstanden sind. Die fiktionalen Stadtlandschaften von Martin Fink scheinen Natur und Architektur in sich zu vereinen. Dabei nutzt er Video, Fotografie und umfangreiche Materialassemblagen um einen vielseitigen Einblick in seine utopische Stadt Munroi zu gewähren. Dem gegenüber zeigt Michal Schmidt uns in seiner Malerei und Bildhauerei keine Utopie oder Fiktion sondern ganz im Realen verwurzelte Umstände und Zusammenhänge des Abgründigen und Bösen. Hierbei wird nicht danach gefragt, was die Welt im Innersten zusammenhält, vielmehr, was sie auseinander fallen lässt.

Zur Eröffnung werden uns die Künstler darüber hinaus Auskunft über neue, in Planung stehende, Großprojekte geben. Eine Ausstellung, welche die Nachhaltigkeit solcher Stipendien in die Öffentlichkeit rückt und Raum für Dialoge ermöglicht. Wir freuen uns Sie zur Eröffnung, am Samstag den 09.12.2017 ab 19 Uhr, in der Galerie Eigenheim Weimar begrüßen zu dürfen.

 

10 Jahre Galerie Eigenheim - Katalogveröffentlichung


Es ist geschafft!
Rückblickend auf die letzten 10 Jahre der Galerie Eigenheim haben wir einen umfangreichen Jubiläumskatalog (400 S. farbig, A4, Aufl. 75 Stück, je 45 ) erstellt, welcher nun bestellt werden kann. Schwelgen Sie in 10 Jahren Galeriegeschichte, verfolgen Sie die zahlreichen Ausstellungen zurück, betrachten Sie bisher unveröffentlichte Bilder sowie Dokumente und reflektieve Texte der Macher und Freunde.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei der Leitung des Journal of Culture, Julia Scorna, für die aufopferungsreiche Arbeit, wie auch bei der Kulturförderung der SV SparkassenVersicherung, der Bauhaus-Universität Weimar und der Stadt Weimar für die Unterstützung dieses umfangreichen Vorhabens bedanken.

 

Galerie Eigenheim Berlin


24.11. – 21.12.2017
SPECTRUM 3 – SCHNEIDEN, BOHREN, SÄGEN ... COLLAGE
Gruppenausstellung zum Jahresende

06.01. – 03.02.2018
MORITZ WEHRMANN UND STEPHANIE HESS
Im Dialog

 

Spectrum 3 - kleben, schneiden, bohren, sägen - COLLAGE / MONTAGE


Eröffnung 24.11. um 19 Uhr
Dauer 24.11. – 21.12.2017
Künstler Thomas Draschan / Heidi Sill / Hansjörg Schneider / Phillip Topolovak / Alex Lebus / Frederik Foert / Bram Braam / Stefan Vogel / Miriam Temme / Jan Muche / Christian Henkel / Peter Freitag / Jens Hausmann / Isabelle Borges / Manfred Peckl / Edith Kollath / Mark Matthes / DAG / Enrico Freitag / Klaus Killisch / Dave Großmann / Vanessa Henn / Aline Helmcke / Benedikt Braun / Dieter Weisse / Tino Geiss / Irene Pätzug / Lars Bjerre

Eine Ausstellung der Galerie Eigenheim Berlin mit dem Fokus auf Material und Collage. Eingeladen von Jens Hausmann und Konstantin Bayer.

Es gehört zusammen was zusammengehört! oder sollte ein Grundgesetz der Kunst eher lauten: Es gehört zusammen was bisher noch nicht zusammen gedacht wurde. Die Zusammenfügung von Material in der Kunst betreffend könnte die Unterzeile der 3.Auflage der Ausstellungsserie SPECTRUM sein. Wir sind der Materialcollage in ihren verschiedensten Ausprägungen auf der Spur und laden zum wiederholten mal zum Ende des Jahres zu einer umfangreichen Gruppenausstellung ein.

Zugegeben, ein sehr weites Feld, welches letztendlich die ausstellenden Künstler in Zusammenhang mit der kuratorischen Arbeit in den Mittelpunkt stellt. Wie schon bei den beiden Spectrum- ausstellungen zuvor sollen die Arbeiten den Raum genauso bespielen wie die Wand. Ob Holz, Metall, Papier, Plastik, Stein oder Glas – ein hohes Maß an künstlerischer Freiheit und Kreativität ist gefragt. Dabei ist die Collage und Montage eine sehr universelle Praxis, welcher sich letztendlich keine künstlerische Arbeit entziehen kann. Darauf aufbauend kommen in dieser Ausstellung unterschiedlichste Positionen zusammen – Papierschnitte und Collagen, Objekte und Installationen.

Von klassischen Papiercollagen von Vanessa Henn oder Heidi Sill, über hochfeine Papierschnitte von Peter Freitag, Bildobjekte aus verschiedenen Baumaterialien von Mark Matthes oder Bram Braam, kinetischen Installationen von Frederik Foert oder Irene Pätzug. Christian Henkel verbindet Stahl mit verschiedenen Hölzern und macht Schnittmarken und Bohrlöcher prozessabbildend zum Teil der Arbeit, Benedikt Braun klebt Sektflaschen und Baseballschläger mit Gaffatape zu artifiziellen chics zusammen. Zu dieser vielseitigen und unterhaltsame Ausstellung laden die Galerie Eigenheim und Jens Hausmann ein. Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

weiterlesen...