KONSTANTIN BAYER - in Solo

WORKS FROM SHANGHAI | Konstantin Bayer - in Solo in der Galerie Krätz, Kassel |Die Ausstellung zeigt, wie für Bayer üblich, eine aufwendige Inszenierung bestehend aus Installationen, Objekten und Photographien, welche zwischen 2008 und 2012 enstanden.

Konstantin Bayer und Simon Krätz lernten sich im Herbst 2011 während der Contemporary Art Ruhr in Essen kennen. Für Simon Krätz und seine Lebensgefährtin Martina Schmidt war der Entschluss schnell gefasst, Bayer während der documenta 13 in seiner in Kassel ansässigen Galerie zu zeigen. Die Galerie Krätz Contemporary Prints wurde im Frühjahr 2010 gegründet. Simon Krätz zeigt unter anderem amerikanische Druckgrafik, darunter klassische Drucke der Pop Art und Minimal Art. Krätz, Jahrgang 1970, stammt aus einer der bedeutendsten deutschen Sammler-Familien der internationalen Kunst der 60er und 70er Jahre.

Der Name Krätz ist auf das engste verbunden mit Namen wie Beuys, Penck, Lewitt, Judd und Warhol. Die Ausstellung von Konstantin Bayer bildet daher eher einer Ausnahme, jedoch nicht ohne tiefgreifenden Sinn - sind die genannten Künstlerpersönlichkeiten doch gewissermaßen Vorbilder für Konstantin Bayer und dessen Oevre. Erkennbar baut sein Werk auf deren Kunstbegriff auf und verarbeitet diesen in einem zeitgenössischen Sinne mit bezug auf chinesisch-deutsche Eindrücke, welche seine regelmässigen China-Aufenthalte prägten. Um dies nachvollziehbar zu machen, erscheint zur Ausstellung ein Katalog, der das Werk Bayers ab 2008 anschaulich nachvollziehbar macht. Einen Einblick in den Katalog finden sie hier. Wir würden uns freuen, Sie zur Eröffnung am 08.Juni 2012 um 19 Uhr, oder während der documenta 13 in der Galerie Krätz, Sophienstrasse 34, in Kassel begrüßen zu dürfen.