JULIA SCORNA - in Solo

FOUNTAIN AS USUAL | Julia Scorna - in Solo | Solo-Ausstellung von Julia Scorna in in der Galerie Eigenheim / Ausstellungseröffnung: Donnerstag 14.Juni 2012 / Ausstellungsdauer: 15.Juni bis 06.Juli 2012

Die Künstlerin zeigt eine kleine Auswahl von Photographien der letzten 10 Jahre in Form von Handabzügen. Alltag, Reisen, Freunde sind Quellen der Inspiration und Grundlage von Persönlichkeit. Der Titel der Ausstellung scheint auf die dauerwährende Präsenz von Umwelteindrücken aufmerksam zu machen, welche Ausgangspunkt für die photographische Arbeit der Künstlerin sind. Scheint die Auswahl der Abzüge keinem großen inhaltlichen Überbau zu unterliegen, so zeigt er uns um so eindringlicher einen persönlichen Einblick auf Momente und Abschnitte im Leben der Julia Scorna und ist so Zeuge der Vielschichtigkeit von Leben. Wie gewöhnlich (as usual) stellt sich das Leben als eine Quelle (fountain) von allem dar, was unsere Aufmerksamkeit zuläßt. Als dauerwährender Begleiter ist die Kamera dabei Zeuge, verlangt jedoch in jedem Moment Interesse ab und macht auf diese Weise die Observation des Umfeldes zu einem Spiel mit der eigenen Wahrnehmung. Weimarer Straßenszenen und Plätze, Ausflüge an die See, Freunde in einer Wohnung in Leipzig und nicht zuletzt natürlich die eigene Familie. Julia Scorna hält inne und läßt einen Moment der Ruhe durch die Räumlichkeiten der Galerie gehen. Hatte Sie in ihrer letzten Solo-Austellung einen Mix aus Photographien, Installationen und Objekten gezeigt so nutzt sie in diesem Jahr die Möglichkeit auf ihre fachliche, wie intuitive Kompetenz in der klassischen Photographie unter Beweis zu stellen. Die Arbeit mit Celluloid und Silber, die Lust an der konspirativen Arbeit in der Dunkelkammer geben den gezeigten Bildern eine ursprüngliche Ausstrahlung und stellen durchaus ein, von Dauerhaftigkeit geprägtes Qualitätsmerkmal dar. Photographie wird hier nicht durch Größe und Farbigkeit an die Malerei angelehnt, wie andere Arbeiten, sondern puristisch auf sich selbst bezogen. Die Reflektion des Geschehenen hat auch immer das Potenzial eines Blickes nach vorn in sich, weshalb die Ausstellung durchaus als ein nächster Schritt in der künstlerischen Entwicklung der Künstlerin gesehen werden kann. In diesem Sinne wird deutlich, daß Julia Scorna eine Photographin mit klassischen Werten und heutzutage durchaus historischen Qualitäten ist.