ESCAPING THE FISHNET – 逃出 漁網 - WANG YUHONG, LIN YUAN und LUO LING

ESCAPING THE FISHNET |  逃出 漁網 | WANG YU HONG, LIN YUAN und LUO LING zeigen Malerei, Installation und Objekt | Eröffnung: 12.03.2012 um 18 Uhr

Ein Titel, welcher vielseitig lesbar ist. So könnte er vom Ausbrechen aus dem eigenen künstlerischen Kosmos erzählen oder aber durchaus eine politische Dimension aufnehmen. Ab dem 12. März haben wir internationalen Besuch in der Galerie Eigenheim: Wang Yu Hong, Lin YUan und Luo Ling sind Künstlerinnen aus Shanghai (China) und auf einer Tour durch Europa. Nach einer ersten Ausstellung der Künstlerinnen in Paris folgt nun, nach einem kurzen Aufenthalt in Berlin, eine Ausstellung junger zeitgenössischer Kunst aus China in Weimar. Diese Ausstellung ist nur möglich da Unabhängigkeit, Spontanität, Vertrauen, Freude und Professionalität zusammentreffen und in einem äußerst ausgeprägten Improvisationsvermögen kulminieren. Der interkulturelle Bezug der Galerie Eigenheim zu China besteht seit 2007. Die Bekanntschaft zwischen Wang Yu Hong, Lin Yuan und Konstantin Bayer entstand im letzten Jahr. In der kleinen Galerie der Kunstprofessorin Wang in Shanghai hangen bereits Werke des Malers Enrico Freitag von Konstantin Bayer zu einer Ausstellung zusammengestellt, basierend auf einer vertrauensvollen und intensiven Zusammenarbeit. Um so mehr freut es uns als Galerie Eigenheim der Zusammenarbeit nun zur Zweiseitigkeit verhelfen zu können und den so geschätzten Arbeits- und Produktionsprozeß und den damit verbundenen interkulturellen, wie intellektuellen Austausch fortzusetzen. Die drei Künstlerinnen kennen sich gut.

Das machte es möglich, innerhalb kürzester Zeit eine spannungsvolle, hochkarätige, intensive und eindrucksvolle Präsentation zu realisieren. Gezeigt werden installative Arbeiten, welche Spannungen moderner Beziehungskonflikte in China darstellen. Photorealistische Malerei und intuitiv entwickelte Materialkompositionen stellen bewegten, lebendigen Installationen eine ruhige Position gegenüber. Lin Yuan zeigt u.a. eine poetisch, minimalistische Arbeit, welche sich mit dem sozialen Druck auf Jugendliche und deren Entwicklung auseinandersetzt. Luo Ling zeigt feingliedrige Papierobjekte, die der Frage nach der Aufgabe des Mediums Buch im Postkommunikationszeitalter nachgehen könnten. Wir freuen uns sehr Ihnen eine durchaus umfangreiche, wie tiefsinnige Ausstellung zu präsentieren, die unserem Interesse am Diskurs innerer, zeitgenössischer, künstlerischer Position Chinas in den Räumen der Galerie Eigenheim nachkommt. Wir bedanken uns für den Besuch der Künstlerinnen Wang Yu Hong, Lin Yuan, Luo Ling und der damit verbundenen wunderbaren Zusammenarbeit.