BILDERWAHN III / AV_SOLO 12.12.2008 - 22:00 UHR

BILDERWAHN III - Zu unserer mittlerweile zur Tradition gewordenen Austellung dreht sich dieses mal alles um das Thema Bewegtbild.Seit dem 05.12.08 und noch bis zum 27.12.08 könnt Ihr verschiedenste Formen von Bewegtbildern bei uns in der Galerie auf Screens und Videoleinwänden bestaunen. Am Freitag, den 12.12.08, wird uns aber nicht nur das Visuelle in den Wahnsinn treiben, auch unser auditiver Sinn wird stimuliert werden. Dafür sorgen gleich mehrere Gäste an diesem Abend.   TRIPHAZE, aka Marek Brandt, bewegt sich im Kontext der zeitgenössischen elektronischen Musik. Während seiner Live-Auftritte erzeugt er tiefe, emotionale Atmosphären und Soundscapes. Geprägt ist sein Schaffen durch die Einflüsse aus Fieldrecordings, Ambient und Microsounds gepaart mit filmhaften Videos. triPhaze ist Mitglied von “parachute”, “Vano I MK2″ und arbeitet seit Jahren mit verschiedenen internationalen Künstlern zusammen. Er ist Gründungsmitglied des Laptoporchester Berlin “Endliche Automaten”. Seit 2000 betreibt er das Label / Plattform / Projekt: “Privatelektro”. Marek ist weiterhin der Initiator des “Headphone–Festivals” und spielte bereits auf vielen internationalen Festivals im Bereich von Media–Art, live–visuals und experimentellen Sound.

DEER’s variationsreicher Sound weißt einen trackig, komplexen Charakter auf. Seine Werke setzen sich oftmals aus verwendeten Fieldrecordings, rhythmisch-intelligenten Strukturen und tragend-harmonsichen Melodien zusammen. Dennoch kann man ihn nicht eindeutig in ein Genre einordnen. Diese Entscheidnung überlässt er dem Hörer. 2008 rief Deer aka Martin Hirsch, das altbekannte Label „Neo Ouija“ wieder zurück ins Leben.

NICOLAS WEISER, ein weiterer Privatelektro–Vertreter an diesem Abend, zeichnet sich durch seine hintergründig und unterschwellige Klangvielfalt aus. Seine konzeptuellen Soundskizzen sind nicht auf bloßer, ästhetischer Ebene beschränkt, sondern beziehen sich auch immer wieder auf einen aktuellen Kontext seiner Umwelt.

DWIG und der Floor wird beben! - Mehr gibts da eigentlich fast nicht zu sagen. Verraucht groovende tech-house Loops zeichnen Dwig und seine energetisch Live-Performances aus. Die Funkyness die bei seinen Sets versprüht wird hat er wohl seinen musikalischen Wurzeln - Hip-Hop - zu vedanken.

33 beeindruckt mit seinen warmen und dichten Electronica-Kompositionen. Hier öffnet sich ein sanft pumpendes und zwitscherndes Universum der Klänge, das sich permanent verändert, fortentwickelt und einen traumwandlerischen Film vor dem geistigen Auge des Zuhörers aufblitzen lässt. Unter anderem spielte er auf dem diesjährigen „Headphone-Festival“ in Pécs (Ungarn) und in der uns eng verbundenen Galerie  „Island 6 Shack“ in Shanghai (China).

Die elektronische Klangerzeugung von NOSRAL FLOW entführt den Hörer in die Sphären einer komplexen und sensiblen Welt der Töne. Durch eine verspielte Mischung von Sounds gelingt es ihm abstrakte und experimentelle Kompositionen zu erzeugen. Er schafft eine ganz eigene tiefe und (t)räumliche Atmosphäre, in der man nicht mehr nur hört, vielmehr fühlt.

METEORITENKOLLEKTOR machen Licht im Raum, mit Video, für genau diesen Moment !